Fragen & Antworten

Hier haben wir für Sie ein paar Antworten auf die häufigsten Fragen zusammengestellt. Sollten Sie darüber hinaus Fragen an uns haben, zögern Sie bitte nicht, uns zu kontaktieren.

Die Ingenieurgesellschaft Meinhardt Fulst bearbeitet von ihrem Hauptsitz in Vienenburg und ihren weiteren 7 Standorten in Bad Harzburg, Braunschweig, Goslar, Hannover, Wernigerode, Essen und Wolfenbüttel überwiegend regionale und überregionale Projekte in ganz Deutschland.

Durch den Standort IMF | Essen werden unsere Projekte im Ruhrgebiet sowie in Nordrhein-Westfalen abgedeckt. Die Betreuung bundesweiter wie auch internationaler Einsatzorte kann IMF durch die hohe Einsatzbereitschaft und Flexibilität ihrer Mitarbeiter gewährleisten.

Aktuell hat IMF projektspezifische Stützpunkte in Kassel, Nürnberg, Stuttgart und Wolfsburg.

Die Ingenieurgesellschaft Meinhardt Fulst ist ein Ingenieurbüro für Technische Gebäudeausrüstung mit über 230 Mitarbeitern an 8 Standorten in Deutschland.

Die IMF | Projektleiter und Teams werden standortintern und -übergreifend individuell und flexibel angepasst an die Anforderungen der jeweiligen Auftraggeber und Bauherrn ausgewählt bzw. zusammengestellt. Durch die langjährige Zusammenarbeit mit Stammkunden und die hohe Zahl von unterschiedlichsten Kunden aus dem privaten, öffentlichen und gewerblichen Bereich, ist IMF in der Lage Projekte jeglicher Größe und Konstellation abzuwickeln.

Grundsätzlich sind an unseren Standorten alle Ingenieur- und Zeichner-Qualifikationen vorhanden, so dass jedes Projekt theoretisch von jedem Standort bearbeitet werden könnte.

Bei der Zuordnung des bearbeitenden Standortes berücksichtigen wir jedoch immer folgende Grundsätze:

  1. Es müssen ausreichende Mitarbeiterkapazitäten für die optimale Projektbearbeitung zur Verfügung stehen.                                                                    Eine standortübergreifende Bearbeitung vermeiden wir.
  2. Unsere Dauerkunden werden jeweils von einem IMF | Standort betreut
  3. Die Entfernung zum Projektstandort soll so gering wie möglich sein.

Nein, wir bearbeiten Projekte von der kleinsten Größenordnung an.

Unsere Leistungen bei Kleinstprojekten beziehen sich oft auf einfachste Angebotseinholungen, die Koordination der ausführenden Firmen sowie die Abrechnung der ausgeführten Leistungen.

Für einige unserer Stammkunden übernehmen wir die Betreuung und Abwicklung jeglicher „Kleinmaßnahmen“.

Dementsprechend wird von IMF, auch bei Neukunden, keine grundsätzliche Mindestgröße zur Annahme eines Projektes definiert.

Nein. Unsere Planer sind in der Regel auch unsere Bauleiter. Hierbei verfolgen wir die Philosophie, dass ein Mitarbeiterwechsel innerhalb eines Projektes auch zwangsläufig immer einen Informationsverlust bedeutet, der zu Ihren Lasten geht.

Dies wollen wir vermeiden. Weiterhin sammeln unsere Mitarbeiter durch diese Arbeitsweise im Bereich der Planung und der Bauleitung übergreifende Erfahrungen, die dem Planungs- und Bauprozess zu Gute kommen.

Ja. Neben Versorgungs- und Elektroingenieuren haben wir auch Architekten und Bautechniker in unseren Reihen.

In Projekten, in denen die versorgungs- oder elektrotechnischen Anforderungen überwiegen (z. B. für Technikzentralen, Infrastrukturprojekte, im Freibad-Bau etc.) bieten wir Ihnen unsere Leistungen auch gern als Generalplaner an.

Ja. Wir haben in unseren Reihen zahlreiche erfahrene Planer und Bauleiter.

Bei Bedarf übernehmen sie auch gern die Projektsteuerung.

Ja. Die häufige Fragestellung nach intelligenten und nachhaltigen Konzepten für die Energieerzeugung sowie Optimierungsmöglichkeiten der Energieverbraucher beantworten wir mit innovativen Umsetzungskonzepten, bei denen wir neben der technischen Umsetzbarkeit stets größtes Augenmerk auf eine Wirtschaftlichkeits-betrachtung legen. Bei hochbaurelevanten Fragestellungen (z. B. zur Sanierung der äußeren Gebäudehülle) greifen wir auf die in unseren Reihen befindlichen Architekten und Bautechniker zurück.

Ja. Durch die stets gelebte Integration von Auszubildenden, Berufseinsteigern und Absolventen sowie durch unsere Kooperationen mit den regionalen Techniker- und Ingenieurschulen können wir hierzu auf einen umfangreichen Erfahrungsschatz zurückgreifen. Eine gezielte und nachhaltige Einarbeitung von neuen Team-Mitgliedern ist dabei unsere Devise. Mentoren unterstützen unsere IMF | Einsteiger dabei bei allen fachlichen und organisatorischen Fragestellungen.

Ja. Wir legen großen Wert auf Mitarbeiterzufriedenheit und berücksichtigen daher z. B. die Entfernung zwischen Standort und Wohnort oder sonstige Präferenzen bei der Standortwahl.

Ein gewünschter Wechsel zwischen Standorten ist möglich und wird von uns zur Förderung der persönlichen Entwicklung auch unterstützt.

Unsere Projektteams arbeiten in Büroräumen zu jeweils 2 bis 3 Kollegen. Es ist uns sehr wichtig, dass alle Arbeiten auf kurzem Wege erledigt werden können. Die Türen unserer Standortleitungen und der Geschäftsführung stehen dazu jederzeit offen. An jedem unserer Standorte haben wir außerdem ein Sekretariat, das zur Team- und Projektassistenz zur Verfügung steht. Die Projektteams setzen sich aus Berufseinsteigern und erfahrenen Kollegen zusammen. Ein großer Teil unserer Mitarbeiter ist bereits über 10 Jahre oder länger bei IMF.

Die Zusammenarbeit in unseren Teams ist stets sehr zielorientiert und kollegial. Auftretende Probleme werden direkt und konstruktiv miteinander besprochen, wobei stets auf die Unterstützung von Standortleitung oder Geschäftsführung gezählt werden kann.

Das angenehme und lockerere Arbeitsklima fördert unseren Zusammenhalt. Auch außerhalb der Arbeitszeiten werden gern gemeinsame Aktivitäten unternommen.

Wer uns kennt weiß, dass insbesondere die Begriffe Teamgeist, Freundschaft und Vertrauen für IMF stehen.