Downloads

Downloads

 


Übersicht der IMF-Geschäftsbereiche:

 


Übersicht der IMF-Standorte und -Projekte:

 

 

Auszubildende der Ingenieurgesellschaft Meinhardt Fulst GmbH beenden Lehre mit Note 1

Seit über 20 Jahren bildet IMF zum „Technischen Systemplaner - Fachrichtung Versorgungs- und Automatisierungstechnik“ aus.

Jetzt Zertifizierung nach DIN 14675 auch für Sprachalarmanlagen

Seit dem 14.01.2014 ist die Ingenieurgesellschaft Meinhardt Fulst nach bestandener Prüfung beim VdS auch für die Planung von Sprachalarmanlagen zertifiziert.

VOF-Planungsauftrag für die Einrichtung der IGS in Gifhorn erhalten

Die Ingenieurgesellschaft Meinhardt Fulst hat sich erfolgreich im Rahmen eines VOF-Verfahrens für die Einrichtung einer Integrierten Gesamtschule am Standort Gifhorn durchgesetzt.
Im Zuge der Baumaßnahme sind am Schulstandort „Lehmweg 58“ Kernsanierungs- und Sanierungsarbeiten an Bestandsgebäuden, sowie die Errichtung von Erweiterungsbauten vorgesehen.

Neubau des „Batterie-Testzentrums“ auf dem Energie-Campus Goslar beschlossen

Das Land Niedersachsen hat grünes Licht für den Neubau des Batterie-Testzentrums der TU Clausthal auf dem Geländes des EFZN in Goslar gegeben.

 

Die Ingenieurgesellschaft Meinhardt Fulst plant im Auftrag des Investors Dr. Jochen Stöbich die Forschungshalle (Gesamtvolumen ca. 2 Mio. €), in der die elektrischen und thermischen Eigenschaften großer Batterien im Grenzbereich untersucht werden sollen.

IMF plant Reifenrutschenanlage für die Sehusa Wasserwelt in Seesen

Für rund 750.000 € entsteht in der Sehusa Wasserwelt eine neue Reifenrutschenanlage.

Aufgrund eines in der Mitte befindlichen Trichters, in dem die Fahrtrichtung geändert wird, ist dies die erste Rutsche dieser Art in Deutschland.

Sanierung des Schulzentrums in Langelsheim ist erfolgreich abgeschlossen

Nach 3,5 Jahren Planungs- und Bauzeit sind die Sanierungsarbeiten im Schulzentrum Langelsheim nun erfolgreich abgeschlossen worden. Das Ergebnis ist eine aus heutiger Sicht moderne „Wohlfühlschule“, die alle Ansprüche an eine moderne und nachhaltige Haustechnik erfüllt.

Blockheizkraftwerk im Kesselhaus der SMAG erzeugt Strom und Wärme

Nach nicht mal vier Monaten Bauzeit startet nun das Blockheizkraftwerk (BHKW) rechtzeitig zum Winter, um das Werksgelände der SMAG mit Wärme und Strom zu versorgen. Das Herzstück der Anlage ist der 12-Zylinder Erdgas-Otto-Motor mit einer Leistung von 843 PS.

Wolfenbüttel - Eröffnung Radiologische Praxis im Klinikum Wolfenbüttel

Im Juli 2012 wurde in Wolfenbüttel eine radiologische Praxis im Klinikum Wolfenbüttel für ambulante und stationäre Patienten eröffnet. Verantwortlich für die Planung und die örtliche Bauüberwachung des 6,4 Millionen Projektes der Technischen Gewerke (Sanitär-, Heizungs-, Lüftungs- und Kältetechnik, Medizinische Gasversorgung) war die Ingenieurgesellschaft Meinhardt Fulst GmbH.

Braunschweig - Eröffnung Ärztehaus & OP-Zentrum im Herzogin Elisabeth Hospital

Im Juni 2012 wurde in Braunschweig ein neues Ärztehaus sowie ein OP-Zentrum im Herzogin Elisabeth Hospital eröffnet. Verantwortlich für die Planung und die örtliche Bauüberwachung des Zwölf-Millionen-Euro-Neubau der Technischen Gewerke (Sanitär-, Heizungs-, Lüftungs- und Kältetechnik, Medizinische Gasversorgung, Stark- und Schwachstromtechnik) war die Ingenieurgesellschaft Meinhardt Fulst GmbH.

Start der Bioerdgas-BHKWs bei der KWS SAAT AG in Einbeck

Durch drücken eines Buzzers setzten sich am 3. Dezember 2010 zwei gewaltige Gasmotoren in Bewegung. Die installierten Generatoren der Blockheizkraftwerke erzeugen hierbei insgesamt eine elektrische Leistung von ca. 2.000 kW. Die gesamte Abwärme für die Öl-, Motor- und Abgaskühlung wird an das KWS-interne Nahwärmenetz mit einer Vorlauftemperatur von 105°C übergeben. So wird die eingesetzte Energie des 12-Zylinder-Motors (36 Liter Hubraum) sowie des 16-Zylinder-Motors (49 Liter Hubraum) optimal genutzt.